Flügelabdeckprofil Demontage

Da ab und zu Kunden fragen, wie sie denn am Besten das Flügelabdeckprofil für eine Kontrolle des Holzes demontieren können, gibt es jetzt an dieser Stelle eine Anleitung zur Demontage des Flügelabdeckprofils.

 

Sie benötigen eine Spachtel, einen Stechbeitel oder einen breiten flachen Schraubendreher. Wichtig ist nur die breite Auflagefläche, damit das Holz oder der Lack nicht eingedrückt und beschädigt werden.

Sie setzen das Werkzeug unterhalb eines äußeren Klipses an und hebeln das Profil von unten nach oben aus. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Das Flügelabdeckprofil springt komplett aus dem Klips heraus
  2. Das Flügelabdeckprofil springt nur vorne mit einem „Klick“ aus dem Klips heraus -> Drücken Sie es dann etwas nach hinten zur Scheibe, dann spring es auch aus dem hinteren Rastpunkt heraus.

Wenn das Profil mit zwei Klipsen befestigt wurde, sollten Sie es seitlich aus dem noch eingerasteten Klips herausziehen können, ansonsten demontieren Sie es wie oben beschrieben mit einem flachen Werkzeug.

Bei drei oder mehreren Klipsen müssen Sie die mittleren auch aushebeln, aus dem äußeren Klips versuchen das Flügelabdeckprofil herauszuziehen, ansonsten wie oben beschrieben mit einem flachen Werkzeug.

Die Profile können dann wieder einfach aufgeklipst werden.

 

Flügelabdeckprofil Demontage in Bildern

Flügelabdeckprofil aushebeln

1. Mit der Spachtel von unten unterhalb eines Klips ansetzen, das Holz als Drehpunkt nutzen

Flügelabdeckprofil aushebeln

2. Spachtel nach oben bewegen, das Flügelabdeckprofil wird somit aus dem Klips ausgehebelt

Profil ausgerastet

3. Jetzt springt es komplett aus dem Klips, ansonsten das Profil nach hinten zur Scheibe drücken

dfdf

4. Bei den restlichen Klips versuchen seitlich herauszuziehen, ansonsten nochmals wie beschrieben vorgehen,

Flügelabdeckprofil Demontage im Video

Hier noch ein kleines Video, damit Sie sehen, wie die Demontage funktioniert

 

Ist eine Demontage überhaupt nötig?

In der Regel muss das Flügelabdeckprofil nicht wieder abgenommen werden, da durch die Hinterlüftung vom Schwitzwasser keine Schäden verursacht werden, somit eine Demontage zur Kontrolle nicht notwendig ist. Selbst beim Streichen der Fenster kommt man beim schleifen und streichen der bewitterten Stellen am Holzfenster gut zurecht.

Lediglich beim Glastausch ist eine Demontage der Flügelabdeckprofile nötig, damit das Glas aus dem Silikon genommen und es wieder neu versiegelt werden kann.

Schreib einen Kommentar